Skip to main content

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geschäftsgrundlage

Unsere Tätigkeit erfolgt im Rahmen der §§ 652 ff des BGB, der allgemein kaufmännischen Grundsätze und Gebräuche unter Einhaltung der Standesregeln unseres Berufsstandes. Unsere Tätigkeit ist auf die Vermittlung von Verträgen gerichtet.

Schmid GmbH besitzt eine Immobilen-Plattform unter Domainnamen „schmid-gmbh.de“.  In der Zusammenarbeit mit den kroatischen Immobilen-Partnern stellt sie ein Angebot an kroatischen Immobilien zum Verkauf.

Die Interessenten können sie sich an uns direkt oder an einen bei uns registrierten deutschen Makler wenden. Hier werden sie mit weiteren Informationen versorgt und durch den gesamten Kaufprozess betreut.

Die Geschäftsbeziehungen mit unseren Kooperationspartnern – kroatische Agenturen und deutsche Immobilienmakler - werden durch individuelle Verträge geregelt.

Ein Kaufvertrag über ein Objekt kommt ausschließlich zwischen Anbieter in Kroatien und Interessenten zustande.

Nachstehend bezeichnen wir unsere Kunden als „Auftraggeber“ und uns als „Makler“.

Maklervertrag

Mit Inanspruchnahme der Maklertätigkeit bzw. Aufnahme von Verhandlungen mit dem Immobilenanbieter aufgrund des beiliegenden Angebots kommt der Maklervertrag mit dem Auftraggeber zu den nachfolgenden Bestimmungen zustande.

Weitergabeverbot

Sämtliche Informationen einschließlich der Objektnachweise des Maklers sind ausdrücklich für den Auftraggeber bestimmt. Diesem ist es ausdrücklich untersagt, die Objektnachweise und Objektinformationen ohne ausdrückliche Zustimmung des Maklers, die zuvor schriftlich erteilt werden muss, an Dritte weiter zu geben. Verstößt ein Auftraggeber gegen diese Verpflichtung und schließt der Dritte oder andere Personen, an die der Dritte seinerseits die Informationen weitergegeben hat, den Hauptvertrag ab, so ist der Auftraggeber verpflichtet, dem Makler die mit ihm vereinbarte Provision zuzüglich Mehrwertsteuer zu entrichten.

Angebot

Unser Angebot stellt eine Auswahl von Immobilienobjekten dar, die in der Zusammenarbeit mit kroatischen Immobilien-Agenturen zusammengestellt wurde.

Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Zwischenverkauf, -vermietung, etc. bleibt dem Eigentümer der Immobile vorbehalten.

Bei Interesse wird ihn der Makler mit der kroatischen Agentur in Verbindung bringen, die  ihm die Besichtigung der Immobilie ermöglichen wird.

Die Agentur begleitet den Kaufinteressenten durch den weiteren Kaufprozess:

  • Hilfestellung bei allen Verhandlungen,
  • Überprüfung der Dokumentation,
  • Erstellung der Vorverträge und Kaufverträge,
  • Beglaubigung der Verträge beim Notar,
  • Eintragung des Eigentums ins Grundbuch,
  • Abgabe der Grundsteueranmeldung u.ä.


Gewähr und Haftung

Unsere Angebote basieren auf uns erteilten Informationen. Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sollten vor Vertragsabschluß vom Auftraggeber nachgeprüft werden.

Wir haften, außer bei ausdrücklicher Zusicherung von Eigenschaften, nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wir übernehmen keine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden und für den entgangenen Gewinn.

Provision

Mit rechtswirksamem Abschluss des Kaufvertrages entsteht der Honoraranspruch des Maklers in Höhe von 3,00% zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Provisionsanspruch entsteht auch dann, wenn der Auftraggeber den erhaltenen Nachweis an einen Dritten weitergibt und dieser den Kaufvertrag abschließt. Die Provision errechnet sich aus dem Kaufpreis bzw. dem Gesamtwert des Vertrages. Die Honoraranforderung wird mit Rechtswirksamkeit des Kaufvertrages zur Zahlung fällig.

Ersatz- und Folgegeschäfte

Eine Honorarpflicht des Auftraggebers gemäß unseren vereinbarten Provisionssätzen besteht auch bei einem Ersatzgeschäft. Ein solches liegt z. B. vor, wenn der Auftraggeber im Zusammenhang mit der von der kroatischen Agentur entfalteten Tätigkeit eine andere Gelegenheit zum Hauptvertragsabschluss erfährt und das nachgewiesene Objekt käuflich erwirbt.

Unser Provisionsanspruch ist auch dann entstanden, wenn der Angebotsempfänger als gesetzlicher oder rechtsgeschäftlicher Vertreter eines Dritten im eigenen Namen den nachgewiesenen oder vermittelten Vertrag abschließt. Als Dritte gelten sowohl Ehepartner, Familienangehörige als auch juristische Personen, die durch den Angebotsempfänger repräsentiert werden oder in ähnlicher enger Verbundenheit mit dem Angebotsempfänger stehen.

Bekanntgabe

Sobald ein Kaufvertrag abgeschlossen wird, hat der Auftraggeber die Pflicht, uns unverzüglich schriftliche Mitteilung unter Bekanntgabe der Vertragsbedingungen sowie der Vertragsabschließenden (Name, Notar & Preis) zu machen, zweckmäßigerweise durch Zuleitung einer Kopie des Vertrages.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der Geschäftssitz des Maklers.

Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam ist, ein anderer Teil aber wirksam. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und im Übrigen den vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.